Budapest im Doppelpack

12. September 2019

Zweimal Heimrecht haben die Indians Frauen am Wochenende im EWHL Supercup. Dabei empfangen die Memmingerinnen zuerst am Samstag um 17:15 Uhr KMH Budapest, am Sonntag um 12:15 Uhr treffen sie auf die zweite Mannschaft aus Ungarns Hauptstadt, MAC Budapest.

Bereits vier Mal gab es ein Aufeinandertreffen der ECDC Frauen mit KMH Budapest und die Bilanz ist ausgeglichen: zwei Siege und zwei Niederlagen gab es gegen diesen Gegner. Die Ungarn gewannen den EWHL Supercup 2017/18 und entthronten damals im entscheidenden Spiel mit 4:3 die Memmingerinnen, die den Cup 2016/17 ins Allgäu geholt hatten. Äußerst eng verlief auch die Partie im Vorjahr in Budapest, die 1:0 zugunsten der Maustädterinnen endete. KMH ist mit zahlreichen ungarischen Nationalspielerinnen sowie fünf Imports ausgesprochen gut besetzt und wird eine harte Nuss werden.

Zum ersten Mal treffen die Allgäuerinnen am Sonntag auf MAC Budapest, die in diesem Spiel ihr Debut im Supercup geben. Aber recht gute Ergebnisse in der EWHL 2018/19 sowie drei Kanadierinnen in den Reihen dürften die Aufgabe für das Team von Trainer Werner Tenschert nicht viel einfacher machen.

Fotoquelle: Alwin Zwibel

Am Rande: die Indians Frauenmannschaft unterstützt bei beiden Partien am Wochenende die Igelstation Memmingen mit einem Euro je verkaufter Eintrittskarte.

Zurück zur News Übersicht
Copyright 2018 ECDC Frauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram