Ein Punkt der noch Gold wert sein könnte – Indians bleiben im EWHL Supercup im Rennen

5. November 2018

Im europäischen EWHL Supercup haben die Frauen der Memminger Indians nach wie vor Chancen, diesen Titel zum zweiten Mal nach 2016/17 zu gewinnen.

Wie berichtet floss das Ergebnis der Bundesligapartie der Maustädterinnen am Wochenende gegen Planegg auch in die Wertung des Supercups mit ein. Der eine Punkt, den die Indians beim 1:2 nach Verlängerung gutgeschrieben bekamen, könnte sich jetzt noch als wichtig erweisen. Einen Tag nach dem Spiel in der Bundesliga unterlag Planegg zuhause im Supercup gegen Wien mit 6:8 und das, obwohl die Oberbayern nach 46 Minuten mit 6:3 in Führung lagen und zu diesem Zeitpunkt den Pokal gewonnen hätten.  Doch der österreichische Meister drehte dann richtig auf und erzielte in einer knappen Viertelstunde fünf Treffer und holte sich die drei Punkte.

Die ECDC Frauen liegen damit mit 16 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze des europäischen Wettbewerbs. Einziges Team, dass die Memmingerinnen noch verdrängen kann ist Wien, die mit 12 Punkten Dritte sind, aber zwei Spiele weniger absolviert haben. Jetzt heißt es Daumen drücken, dass sich die Österreicherinnen gegen Almaty (18.11.) oder Budapest (26.01.) einen Ausrutscher erlauben.

Zurück zur News Übersicht
Copyright 2018 ECDC Frauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram