Indians empfangen am Samstag Mannheim

18. November 2020

Eigentlich wären unsere Indians-Mädels am Wochenende spielfrei, aber nun kommen sie doch zum Einsatz. Die „Mad Dogs“ aus Mannheim gastieren am Samstag um 17:15 Uhr in der Memminger Eissporthalle am Hühnerberg. Normalerweise wäre Mannheim am Wochenende zu zwei Gastspielen nach Berlin gereist, doch den Berlinerinnen steht am Wochenende der Wellblechpalast nicht zur Verfügung.

Der vierte Platz ist das Saisonziel der „Mad Dogs“ und bisher liegen sie auch gut im Soll. Vier Spiele gegen Köln und Bergkamen wurden bisher absolviert und allesamt gewonnen. Entsprechend selbstbewusst wird das Team am Samstag ins Allgäu reisen. Im Kader gab es im Sommer einige Änderungen, und mit Alexandra Woken verpflichteten die Quadratestädter sogar eine ehemalige U18 Nationalspielerin aus den USA. Sie konnte in vier Spielen bereits 5 Treffer und 4 Assists für die „Mad Dogs“ erzielen. Die ersten Partien geben den Mannheimerinnen sicherlich Zuversicht, auch wenn das Startprogramm im Vergleich zu den Indians eher leicht ausfiel. Nun folgt ein Härtetest, denn die Allgäuerinnen gehören zu den Teams, die geschlagen werden müssen um unter den ersten Vier zu landen.

Für die Indians kommt das vorgezogene Spiel durchaus gelegen. „Wir freuen uns über jedes Spiel, dass wir momentan absolvieren können“ so Headcoach Werner Tenschert. „Zudem bleiben wir so besser im Spielrhythmus“. Nach vier Siegen und vier Niederlagen liegen die Maustädterinnen auf Platz drei der Tabelle, einen Rang hinter dem punktgleichen Samstagsgegner. Gegen Mannheim soll nun der nächste Sieg her.

Das Spiel beginnt am Samstag um 17:15 Uhr und es gibt wieder einen Livestream, der unter www.thefan.fm/memmingen zu erreichen sein wird.

Zurück zur News Übersicht
Copyright 2018 ECDC Frauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram