Indians Frauen gewinnen erstes Play-Off Finalspiel 4:1 - Entscheidung am nächsten Wochenende

10. März 2019

Die Eishockey-Frauen der Memminger Indians sind auf dem besten Wege, ihren Deutschen Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Im ersten von maximal drei Finalspielen haben sie beim ESC Planegg mit 4:1 (1:0/2:0/1:1) gewonnen und halten nun alle Trümpfe in den eigenen Händen.

In der Grafinger „Scheune“ übernahmen die Maustädterinnen sofort das Kommando auf dem Eis und gewährten den Gastgebern kaum Zugriff auf das Spiel. Den Indians Führungstreffer markierte Taylor Day, die in Minute elf bei einem Alleingang Planeggs Torhüterin Lena Schuster überwinden konnte. Jetzt kamen die „Pengiuns“ besser in die Partie und ECDC Goalie Emma Schweiger – deren Einsatz aus gesundheitlichen Gründen lange Zeit auf der Kippe stand - musste ein ums andere Mal ihr ganzes Können unter Beweis stellen.

Taylor Day mit 100. Skorerpunkt

Eine Hinausstellung auf Seiten der Oberbayern zu Beginn des Mittelabschnitts nutzen die Maustädterinnen dann zum 2:0. Carina Strobel zog von der blauen Linie ab und der Puck zappelte erneut im den Maschen der Pengiuns (22. Minute). Es war das erwartete Spitzenspiel der besten Mannschaften der Frauen-Bundesliga der vergangenen Jahre, beide Teams schenkten sich nichts doch Chancen blieben Mangelware. Wieder war es dann ein Powerplay, das zum nächsten Treffer führte. Mit einem doppelten Doppelpass auf kleinsten Raum erhöhte Sonja Weidenfelder in Zusammenarbeit mit Taylor Day auf 3:0 (33. Min). Für die 25-jährige Kanadierin Day war dies der 100. Skorerpunkt in der laufenden Bundesligaspielzeit.

Die Allgäuerinnen kamen auch nach der zweiten Pause hochkonzentriert aus der Kabine und hatten gleich zu Beginn einige hochkarätige Chancen, das Resultat weiter zu erhöhen. Als dann aber auf der anderen Seite Julia Zorn nach 52 Minuten der Planegger 3:1 Anschlusstreffer gelang, keimte nochmals Hoffnung bei den Oberbayern auf. Doch mit viel Einsatz überstanden die Indians in dieser Phase selbst eine 2-Minuten Strafzeit schadlos. Als die Gastgeber wenig später ihre Torhüterin Lena Schuster zugunsten einer weiteren Feldspielerin vom Eis nahmen, erkämpfte sich  ECDC Topskorerin Taylor Day die Scheibe in der neutralen Zone und schob ihn zum 4:1 Endstand ins verwaiste Planegger Tor.

Entscheidung am nächsten Wochenende

Nun haben es die Indians Frauen selbst in der Hand, schon am kommenden Samstag (16.45 Uhr) am Hühnerberg mit einem zweiten Sieg den Titel zu holen. Sollte es am Samstag nicht klappen, findet am Sonntag, 17. März, um 12.15 Uhr das dann dritte und entscheidende Spiel - erneut am Hühnerberg - statt.

Stimmen zum Spiel:

ECDC Coach Werner Tenschert: „Ich bin sehr stolz, dass wir das erste Playoff Finalspiel in der Geschichte der Frauenbundesliga für uns entscheiden konnten. Wir haben gegen einen starken Gegner über weite Strecken unser Spiel durchsetzen können und am Ende verdient gewonnen“

Stürmerin Taylor Day: „Es war ein riesen Erfolg für unser Team heute. Darauf haben wir die ganze Saison hart hingearbeitet. Jetzt freuen wir uns unheimlich nächstes Wochenende vor einem großen Publikum zuhause spielen zu dürfen. Das ist eine unvergessliche Saison für mich und ich bin überzeugt, dass wir uns die Meisterschaft holen“

Stürmerin Sonja Weidenfelder: „Das war heute ein großer Erfolg für uns beim stärksten Gegner der Liga. Jetzt sind wir Alle hochmotiviert uns den Pott nächste Woche im heimischen Stadion zu holen. Es wird nochmals sehr schwer werden, aber wir werden alles geben.“

Fotoquelle: Uwe Fuchs (Fotos stammen von einen Heimspiel)

 

09.03.2019 / 17:00 ESC Planegg - ECDC Memmingen Indians 1:4 (0:1/0:2/1:1)

Zuschauer: 92

Tore:

0:1 (10.28) Taylor Day (Marie Delarbre)

0:2 (03:44) Carina Strobel (Marie Delarbre, Sonja Weidenfelder) [PP+1]

0:3 (32:35) Sonja Weidenfelder (Taylor Day) [PP+1]

1:3 (51:57) Julia Zorn (Anna Fiegert, Monika Pink)

1:4 (58:52) Taylor Day [ENG]

 

Strafen:

Planegg 16 Min - Memmingen 6 Min

 

Es spielten:  Emma Schweiger (60:00), Saskia Serbest/ Carina Strobel, Katarina Jobst-Smith, Anna-Lena Niewollik, Daria Gleissner, Lena Kartheininger, Mandy Dibowski / Taylor Day, Sonja Weidenfelder, Marie Delarbre, Marina Swikull, Julia Seitz, Antje Sabautzki, Luisa Bottner,  Lena Schurr, Antonia Jekel, Nadine Schattner

 

Zurück zur News Übersicht
Copyright 2018 ECDC Frauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram