Indians Frauen im EWHL Supercup Zweiter

10. Februar 2019

Im diesjährigen europäischen EWHL Supercup belegen die Frauen der Memminger Indians im Schlussklassement wie in der Vorsaison einen hervorragenden zweiten Platz.  Im entscheidenden Spiel gewann Wien kürzlich in Budapest mit 6:4 und schnappte damit den Allgäuerinnen den Titel kurz vor der Nase noch weg. Budapest verlangte dabei den Österreicherinnen alles ab. Bis acht Minuten vor Schluss stand es 4:4 Unentschieden, im Schlussspurt sicherte sich Wien noch den Sieg und den Titel.

Entscheidend für Platz zwei war dabei die 3:4 Niederlage der Allgäuerinnen Ende September in Wien. Wie schon beim Turnier in Zürich Anfang September trat Cupsieger Wien gegen die Indians nur mit jeweils 10 Feldspielerinnen, davon vier Ausländerinnen an. Die Indians brachten jeweils den kompletten Kader zum Einsatz.

Dennoch freuen sich die Maustädterinnen in diesem europäischen Topwettbewerb über diese Platzierung. „Wir haben im Supercup alle 19 Feldspielerinnen und 3 Torhüterinnen zum Einsatz gebracht und nicht rein ergebnisorientiert gespielt“ resümiert ECDC Coach Werner Tenschert die Spiele. „Hier als Zweiter aus dem Wettbewerb zu gehen ist ein riesen Erfolg für das Team“.

„Auch wenn das Ganze vom Reiseaufwand sehr strapaziös war, ist der Supercup für uns immer eine tolle Vorbereitung auf die Bundesligasaison“ findet Indians Teammanager Peter Gemsjäger. „Wir konnten fünf von sieben Partien gewinnen und das bei einem erlesenen Teilnehmerfeld: neben Wien und Budapest trafen wir auf Budapest, Salzburg, Bozen, Almaty und Planegg, allesamt Top-Teams aus Europa“.

Zurück zur News Übersicht
Copyright 2018 ECDC Frauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram