Jetzt wird’s ernst – Ingolstadt kommt zum Spitzenspiel

23. Oktober 2019

Am Sonntag empfangen die Frauen der Memminger Indians als Tabellenzweiter im Topspiel der Liga den neuen Spitzenreiter aus Ingolstadt. Eröffnungsbully in der Eissporthalle am Hühnerberg ist um 12:15 Uhr.

Die ersten Spiele in der neuen Bundesligasaison konnten die Frauen der Memminger Indians allesamt erfolgreich gestalten. Fünf Spiele, fünf Siege und vierzehn Punkte lautet die Zwischenbilanz des Titelverteidigers. Nur gegen Vizemeister Planegg mussten die Allgäuerinnen in die Verlängerung gehen bevor der Erfolg feststand. Mit 36 zu 6 Treffern ist auch die Torausbeute recht ansehnlich. Allerdings hatte man an den beiden letzten Wochenenden mit den vier Spielen gegen Bergkamen und Düsseldorf eher Gegner, die mit dem Kampf um die Play-Off Plätze nichts zu tun haben dürften.

Ein ganz anderes Kaliber wird da der ERC Ingolstadt sein, der am Sonntag seine Visitenkarte am Memminger Hühnerberg abgibt (Spielbeginn 12:15 Uhr). Nur zwei Mal zogen die Oberbayern bislang den Kürzeren: sie unterlagen gegen Planegg mit 2:3 (nach Verlängerung) und 2:3 gegen Berlin. Zuletzt gewannen die Panther zweimal ganz knapp gegen den bisherigen Spitzenreiter Mannheim (3:2/4:3) und übernahmen damit ihrerseits die Tabellenführung in der Bundesliga. Ingolstadt hat aktuell nach sieben Spielen 16 Punkte – zwei mehr als die Indians - und  31:18 Tore auf dem Konto. Somit steht einem echten Topspiel am Sonntag nichts im Wege.

Nicht so erfolgreich lief dagegen der Auftritt der Schanzerinnen im diesjährigen EWHL Supercup. Mit sieben Punkten aus sieben Spielen liegen sie auf Platz sechs und dürften es sehr schwer haben, noch in die Top vier vorzustoßen und damit das Finalturnier zu erreichen, das als „Winterclassics“ Ende November in Budapest ausgetragen wird.

Zurück zur News Übersicht
Copyright 2018 ECDC Frauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram