Spielbetrieb der Fraueneishockey Bundesliga wird fortgesetzt

9. November 2020

Der Deutsche Eishockeybund (DEB) hat heute die Vereine der Fraueneishockey-Bundesliga (DFEL) darüber informiert, dass der Spielbetrieb der Eishockey Frauen-Bundesliga ab dem Wochenende 14.11./15.11.2020, natürlich unter Beachtung und Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen, fortgesetzt wird.

Das wurde in einer Videokonferenz mit allen Beteiligten am vergangenen Samstag einvernehmlich vereinbart. Für den Fall, dass einzelne Spiele ausfallen müssen, wurde festgelegt, dass der Spielmodus für die Saison 2020/21 dahingehend geändert wird, dass die Play-offs am Ende der Saison gestrichen werden und die dadurch freiwerdenden Wochenenden für Nachholspiele genutzt werden können.

Der Deutsche Frauen Eishockeymeister wird dann in einem „Final Four Turnier“ zwischen den vier erstplatzierten Teams der Hauptrunde in der Zeit vom 19.03. – 21.03.2021 ermittelt.

Die Frauen der Memminger Indians begrüßen die Fortsetzung des Spielbetriebs ausdrücklich. „Ich freue mich sehr, dass sich alle Bundesligisten auf eine gemeinsame Regelung verständigt haben, auch wenn es an manchen Standorten richtig schwierig ist“ so ECDC Teammanager Peter Gemsjäger. „Jetzt aber den Spielbetrieb ruhen zu lassen und nicht zu wissen, wann es wirklich weiter geht wäre fatal gewesen“.

Am nächsten Wochenende treffen die Indians Frauen zweimal auf den bayerischen Rivalen Ingolstadt. Samstag um 17.15 Uhr zu Hause am Memminger Hühnerberg, am Sonntag um 13.30 Uhr folgt dann das Rückspiel in Ingolstadt.

Fotocredits Alwin Zwibel (C)

Zurück zur News Übersicht
Copyright 2018 ECDC Frauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram