Zwei 8:0 Auswärtserfolge bei den KEC Frauen

29. November 2020

Keine Blöße gaben sich die Indians Frauen bei den beiden Auswärtsbegegnungen in Köln. Sie bezwangen den Bundesligaaufsteiger KEC am Samstag wie am Sonntag klar mit 8:0.

Außer Verteidigerin Ronja Hark stand Indians Trainer Werner Tenschert bei den Gastspielen bei den Haien der ganze Kader zur Verfügung. Die beiden Youngsters Charlott Schaffrath und Nele Egger gaben dabei ein vielversprechendes Debüt in der Frauen-Bundesliga.

Von Beginn an wurden die Gastgeber am Samstag unter Druck gesetzt und Kölns Torfrau Anahit Gazarian bekam viel zu tun. Es dauerte gute fünf Minuten, ehe die Haie den ersten Gegenangriff starten konnten. Die Indians blieben geduldig und in der 14. Spielminute war es dann soweit. Kapitänin Daria Gleißner markierte die 1:0 Führung der Allgäuerinnen. Damit war der Knoten geplatzt, Sonja Weidenfelder (15./Überzahl) und Antje Sabautzki (17.) trafen vor dem ersten Seitenwechsel zum 3:0. Auch im Mitteldrittel dauerte es etwas, bis die Gäste ihre spielerische Überlegenheit in Zählbares ummünzen konnten. Erneut Daria Gleißner (37./Überzahl) und ein Doppelpack von Kassandra Roache (40.) brachten den Indians eine 6:0 Führung vor dem Schlussabschnitt. Köln steckte zwar nie auf und blieb bei Kontern immer gefährlich, aber die Gastgeber konnten Emma Schweiger bzw. Laura Egger, die sich das Spiel im Memminger Tor teilten, nicht überwinden. Lena Schurr (43.) und Anne Bartsch (45.) sicherten schließlich den Allgäuerinnen einen ungefährdeten 8:0 Erfolg.

Ein unverändertes Bild bot sich am Sonntag, beide Teams traten mit identischer Aufstellung an. Die Indians wirkten dabei deutlich frischer als die Gastgeber und der erste Torjubel ließ diesmal nur vier Minuten auf sich warten. Savannah Rennie traf für die Maustädterinnen zum 1:0. Antje Sabautzki (7. Min), Daria Gleißner (8.) sowie Anne Bartsch (11.) erhöhten noch vor der ersten Pause auf 4:0.  Köln hatte bis dahin nur bei vereinzelten Breaks Chancen, scheiterte aber an Emma Schweiger im Kasten der Gäste. Im ersten Überzahlspiel der ECDC Frauen war Savannah Rennie zur Stelle und erhöhte auf 5:0 (25.) und nur eine Minute später belohnte sich  die 16 jährige Katharina Häckelsmiller mit ihrem ersten Treffer in der Frauenbundesliga für ihre gute Leistung am Wochenende und es hieß 6:0. In den letzten zwanzig Spielminuten gelangen den Maustädterinnen dann durch Savannah Rennie und Kassandra Roache noch zwei Überzahl Tore zum 8:0 Endstand.

Stimmen zum Spiel

Werner Tenschert, Headcoach: „Wir haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Alle zwanzig Spielerinnen zum Einsatz gebracht, sechs Punkte geholt und beide Male zu Null gespielt.

Peter Gemsjäger, Teammanager: „Es war zu erwarten, dass Köln im ersten Bundesligajahr noch nicht ganz mithalten kann. Aber ich bin überzeugt, dass mit diesem professionellen Umfeld ein toller Standort für das Fraueneishockey entwickelt werden kann.“

Fotocredits: Hans Kaestle (C)

28.11.2020 / 16:30 KEC “Die Haie” Frauen – ECDC Memmingen Indians 0:8 (0:3/0:3/0:2)

Tore:
0:1 (13:29) Daria Gleißner (Savannah Rennie, Katharina Häckelsmiller)
0:2 (14:58) Sonja Weidenfelder (Savannah Rennie, Carina Strobel) PP1
0:3 (16:29) Antje Sabautzki (Lena Schurr)
0:4 (36:28) Daria Gleißner (Sonja Weidenfelder, Savannah Rennie) PP1
0:5 (39:02) Kassandra Roache (Anne Bartsch)
0:6 (39:24) Kassandra Roache (Katarina Ott, Lena Kartheininger)
0:7 (42:45) Lena Schurr (Luisa Bottner)
0:8 (44:54) Anne Bartsch (Kassandra Roache)

Strafen: KEC 12 Min - Memmingen 0 Min

Zuschauer: 0

Es spielten: Emma Schweiger (29:09) Laura Egger (30:51) / Carina Strobel, Daria Gleißner, Mandy Dibowski, Lena Kartheininger, Anna-Lena Niewollik, Nadine Schattner, Nele Egger / Sonja Weidenfelder, Lena Schurr, Anne Bartsch, Antje Sabautzki, Katharina Ott, Luisa Bottner, Savannah Rennie, Marina Swikull, Kassandra Roache, Katharina Häckelsmiller, Charlott Schaffrath

29.11.2020 / 10:00 KEC “Die Haie” Frauen – ECDC Memmingen Indians 0:8 (0:4/0:4/0:2)

Tore:
0:1 (03:58)  Savannah Rennie (Marina Swikull, Sonja Weidenfelder)
0:2 (06:30)  Antje Sabautzki (Mandy Dibowski, Luisa Bottner)
0:3 (07:31) Daria Gleißner (Kassandra Roache, Nele Egger)
0:4 (10:58) Anne Bartsch (Nadine Schattner, Kassandra Roache)
0:5 (24:06) Savannah Rennie (Carina Strobel, Daria Gleißner) PP1
0:6 (25:27) Katharina Häckelsmiller (Charlott Schaffrath, Marina Swikull)
0:7 (37:32) Savannah Rennie (Sonja Weidenfelder, Carina Strobel) PP1

0:8 (43:11) Kassandra Roache (Carina Strobel, Sonja Weidenfelder) PP1

Strafen: KEC 8 Min - Memmingen 0 Min

Zuschauer: 0

Es spielten: Emma Schweiger (30:50) Laura Egger (29:10) / Carina Strobel, Daria Gleißner, Mandy Dibowski, Lena Kartheininger, Anna-Lena Niewollik, Nadine Schattner, Nele Egger / Sonja Weidenfelder, Lena Schurr, Anne Bartsch, Antje Sabautzki, Katharina Ott, Luisa Bottner, Savannah Rennie, Marina Swikull, Kassandra Roache, Katharina Häckelsmiller, Charlott Schaffrath

Zurück zur News Übersicht
Copyright 2018 ECDC Frauen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram